Hallo,
ich bin selbst Opfer eines Betruges geworden und möchte verhindern das andere von diesem Nutzer abgezogt werden.
Ich hatte am Mittwoch bei ebay Kleinanzeigen eine Canon 5d Mark III gesehen und den Anbieter gleich angeschrieben. Zu Anfang hatte ich nicht den Eindruck, das es sich hierbei um Betrug handelt. Der Anbieter fragte nach meiner Adresse und bot mir den versicherten Versand an. Aber im nachhinein ist es offensittlich. Der Preis für die Kamera war zu niedrig gesetzt, die Überweisung sollte unbedingt noch vor 15 Uhr getätigt werden und als ich dann die Überweisung per Bild geschickt hatte und gefragt hatte wegen der Sendungsnummer, bekam ich keine Antwort mehr. Leider kam die Warnung von Ebay Kleinanzeigen zu spät. Die Überweisung wurde schon getätigt. Ich war heute bei der Polizei und habe eine Anzeige gegen Unbekannt gemacht.
Einmal die Daten von dem Nutzer:
Privater Anbieter
Dennis Drosdovs
IBAN: DE73 5001 0517 5420 3462 71
BIC: INGDDEFFXXX
Ich habe allerdings noch ein weiteres Anliegen, was mit meinem Fall zusammenhängt. Ich bin der Meinung, das Banken ihren Kunden mehr Sicherheit bieten sollten. Zum Beispiel bei so einen Kauf über Ebay Kleinanzeigen sollte erst eine Überweisung zulassen werden, sobald die Sendungsnummer der Bank vorliegt und auf dem Weg zum Kunden ist. Zudem finde ich es auch erschreckend zu sehen, wie einfach es ist einen PIN von jemanden herasuzufinden oder wie einfach man einen Überweisungsträger mit einer X-beliebigen IBAN Nummer ausfüllen kann und das das Geld dann tatsächlich auf meinem Konto kommt. Ich finde es wird an der Zeit das Banken etwas an der Sicherheit tun. Selbst in England gibt es Banken, die erst das Geld überweisen, wenn die Sendungsnummer vorliegt und das Paket auf dem Weg ist. Ich finde es klasse, wieviel Wert die Menschen in England auf die Sicherheit legen und schade wie wenig Deutschland für seine Kunden tut. Meiner Meinung nach ist es eine Lücke und es muss was getan werden. Mein Betrugsfall ist kein Einzelfall.
Liebe Grüße Nadine Ibbeken